DocMorris

Geprüfte Verbesserung der Qualität

Die Stempelfarbe ist noch ganz frisch: Erneut hat der TÜV Rheinland der Versandapotheke DocMorris die Einhaltung der Normen für das Qualitätsmanagement bestätigt. Dies geschieht nach einem sogenannten Audit, einer jährlich wiederkehrenden Überprüfung. Die geprüfte Norm heißt DIN EN ISO 9001.

Dabei wird nachgesehen, wie wir bei DocMorris die Verbesserung der Qualität organisieren und vorantreiben. Dafür gelten im Rahmen dieser Norm acht Grundsätze:

1. Kundenorientierung
2. Verantwortlichkeit der Führung
3. Einbeziehung der beteiligten Personen
4. Prozessorientierter Ansatz
5. Systemorientierter Managementansatz
6. Kontinuierliche Verbesserung
7. Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz
8. Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

Neben  vielen positiven Feststellungen bei der stichprobenartigen Überprüfung gibt es natürlich auch Hinweise auf weitere mögliche Verbesserungen des Qualitätsmanagement-Systems.  Positiv aufgeführt wird im Zertifizierungsbericht etwa der hohe pharmazeutische Standard bei DocMorris, insbesondere durch die Wechselwirkungsüberprüfung und durch die ausgefeilten Schulungskonzepte für unsere Mitarbeiter.

Die Kontrolle der externen Fachleute  hilft uns, das Potenzial für weitere Verbesserungen der Qualität zu entdecken. Ein Beispiel gilt etwa der Dokumentation  der von uns entdeckten Fehler, die immer mal wieder passieren können. „ Die Ursachenforschung vertiefen und noch mehr hinterfragen“, heißt es beispielsweise dazu im gerade fertig gestellten Zertifizierungs-Bericht.

„Das vom TÜV Rheinland durchgeführte Audit im Rahmen dieser Zertifizierung ist für uns sehr wichtig, um unseren sehr hohen Qualitäts-Standard immer noch weiter zu erhöhen“, sagt Frank Jansen, der bei  DocMorris für das Qualitätsmanagement zuständig ist.