Schnell gemacht: Ein eigenes Blog
Körper und Seele

Schnell gemacht: Ein eigenes Blog

Die wunderbare Aktion der Blogger-Themen-Tage hat nicht nur viel Aufmerksamkeit im Netz zum Thema „Behinderung“  geschaffen, es hat sogar andere motiviert ein eigenes Blog aufzusetzen. „Was ist eigentlich das Besondere an Blogs?“, werde ich oft gefragt.  Meine Antwort: „In den meisten Fällen lassen sie einen Dialog zu, denn die dort eingestellten Beiträge können kommentiert werden. So entsteht ein Austausch“.

Das Einrichten eines Blogs ist heute keine Raketenwissenschaft mehr. Jeder, der eine Netzverbindung hat, kann sich in wenigen Minuten ein Blog einrichten. Mehr Zeit vergeht häufiger damit, es mit vielen anderen Netzwerken oder Zusatzfunktionen zu verknüpfen, oder es grafisch aufwändig zu gestalten.

Hier mal einige Möglichkeiten, sich ein eigenes Blog einzurichten:

Wordpress

Wordpress gehört heute zu den am meisten verwendeten Systemen. Ein Blog lässt sich dort einrichten, aber auch unter einem eigenen Domainnamen, den man vielleicht schon registriert hat. Eine ausführliche Anleitung zum Aufsetzen gibt es hier bei  Elmastudio. Es gibt viele grafische Vorentwürfe, sogenannte Themes, für Blogs. Viele sind kostenlos. Es lassen sich aber für kleines Geld Themes kaufen, die oft noch mehr Leistungsumfang bieten.

Blogger.de

Auch hier lässt sich mit wenigen Handgriffen ein eigenes Blog erstellen.  Einen Wunschnamen angeben, eine Gestaltung aussuchen, Daten und Funktionen eintragen. Und  schon kann es losgehen.

Blog.de

Das Gleiche gilt für blog.de. Auf dieser Plattform lässt sich sehr schnell ein Blog einrichten, Gestaltungsmöglichkeiten gibt es auch eine ganze Menge.

Blogger.com

Innerhalb der Google-Welt bietet der Suchmaschinen-Anbieter mit Blogger.com auch die Möglichkeit, ein Blog einzurichten. Wer sich in dieser Welt wohl fühlt, kann auch hier die Möglichkeit für eine Blog-Einrichtung nutzen.

Tumblr

Tumblr ist eine weitere Möglichkeit, sehr schnell ein eigenes Blog auf die Beine zu stellen. Gleichzeitig bietet die Plattform eine unkomplizierte Möglichkeit, das eigene Blog mit vielen anderen Tumblr-Nutzern zu teilen.

Jimdo

Jimdo bietet eine Möglichkeit, eine eigene Webseite, oder ein Blog aufzusetzen. Das Baukasten-System ist einfach zu bedienen und bietet eine kostenlose Möglichkeit, für kleines Geld auch mehr Funktionalität.

Die aufgeführte Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Darüber hinaus gibt es einige kostenpflichtige Anbieter für die Einrichtung von Blogs. Sie lassen sich über Suchmaschinen leicht herausfinden.

Wer hat jetzt Lust bekommen, sein eigenes Blog einzurichten? Wir freuen uns auf weitere Blogs.