Hilfe! Ich bin intolerant!
Körper und Seele

Hilfe! Ich bin intolerant!

Mein Name ist Laura, ich bin 29 Jahre alt und ich bin intolerant. Laktoseintolerant.

Der Anfang meiner Geschichte liegt nun schon fast drei Jahre zurück und trotzdem ist das Thema noch genauso aktuell wie "damals", als ich anfing darüber zu bloggen.

Am 15. September 2010 ging mein Blog "ich bin intolerant" online und ich begann darüber zu schreiben, wie ich mit meiner Laktoseintoleranz im Alltag so lebe und vor allen Dingen esse. Das war kurz nachdem ich die Diagnose erhalten hatte, dass ich keinen Milchzucker mehr zu mir nehmen kann, ohne danach postwendend ein Badezimmer aufsuchen zu müssen.

Wenig später erreichte mich eine weitere Hiobsbotschaft: Ein Allergietest bescheinigte mir schwarz auf weiß, dass ich auch noch allergisch auf Weizen und Ei reagiere. Bam! Also waren es jetzt schon drei "Übeltäter", die ich von meinem Speiseplan weitestgehend streichen musste.

Nachdem ich wusste, worauf es ankam, durchforstete ich das Internet nach Tipps und musste feststellen, dass es recht wenige Anlaufstellen gab, wo ich mich mit anderen Betroffenen hätte austauschen können. Also schnitt ich die Themen meiner Blogbeiträge auf meine neue Ernährung zu. Und ich entschied mich, ein Buch mit meiner ganzen Geschichte bis dorthin zu verfassen.

Mir war es wichtig, andere Betroffene mit diesem Projekt "abzuholen" und "mitzunehmen", weil ich sicher war, dass ich nicht allein mit diesen Problemen sein konnte – und ich sollte Recht behalten.

Mittlerweile gibt es sehr viele Blogger und Bloggerinnen, die Foodblogs führen, die auf genau diese Problematiken Rücksicht nehmen. Auch in den vielen Rezeptdatenbanken findet man mittlerweile Rezepte und Anregungen für glutenfreies, laktosefreies und eifreies Kochen und Backen.

Mit meinem Buch möchte ich meine Geschichte weitergeben, um Mut zu machen. Ich wollte keinen medizinischen Ratgeber schreiben, sondern einen Erfahrungsbericht aus der knallharten Realität.

Tja, nun steht bald schon der dritte Blog-Geburtstag vor der Tür, die Leser sind in den letzten Jahren immer mehr geworden und auch die Gemeinschaft auf Facebook wächst und wächst.

Wie die Zeit vergeht!

Ich bin froh, dass ich dieses Projekt ins Leben gerufen habe und nun vielen Menschen eine virtuelle Anlaufstelle anbieten kann, um sich auszutauschen, sich Produkt-Reviews anzuschauen oder sich von Rezepten inspirieren zu lassen. Niemand muss sich allein mit seinen Allergien/Unverträglichkeiten fühlen, denn gemeinsam sind wir viele.

Liebe Grüße

Laura