Was ist eigentlich
DocMorris

Was ist eigentlich "Beihilfe"?

Nahezu jeder kennt die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) und die Privaten Krankenversicherungen (PKV). Darüber hinaus gibt es auch noch eine weitere Form der Gesundheitskosten-Erstattung: die Beihilfe. Soldaten, Lehrer, oder auch je nach Land Polizistin, oder Vollzugsbeamte; all diese Menschen sind zumeist in der Beihilfe versichert.

Die Beihilfe ist das eigenständige Krankensicherungssystem für die Beamten und Richter. Für Soldaten – und teilweise Beamte in den Vollzugsdiensten – kann die Krankensicherung auch in Form der sogenannten Heilfürsorge ausgestaltet werden. Das Beihilfesystem umfasst die Aufwendungen des Dienstherrn im Rahmen der Fürsorgepflicht für Krankheits-, Pflege- und Geburtsfälle sowie bei Maßnahmen zur Früherkennung von Krankheiten und Schutzimpfungen.

Die Leistungen ergänzen in diesen Fällen die Eigenvorsorge des Beamten, die aus den laufenden Bezügen zu bestreiten ist. Leistungen des eigenständigen Beihilfesystems erfolgen im Gegensatz zum grundsätzlichen Sachleistungsprinzip der Gesetzlichen Krankenversicherungen als Kostenerstattung.

Der Beamte, der nicht freiwillig gesetzlich versichert ist, erhält eine Rechnung als Privatpatient, begleicht diese und bekommt die beihilfefähigen Aufwendungen entsprechend dem Beihilfebemessungssatz vom Dienstherrn erstattet.

 Der Beihilfesatz beträgt

  • 50 % für aktive Beamte,
  • 70 % für Versorgungsempfänger bzw. Ehepartner (bis zum Einkommen i. H.v. 17.000 €) und
  • 80 % für Kinder beziehungsweise Waisen.

Die Zuzahlungsregelungen und „Praxisgebühr“ orientieren sich für den Bereich des Bundes an den Regelungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Beihilfevorschriften sind nicht bundeseinheitlich geregelt. Neben den Vorschriften des Bundes gibt es verschiedene länderspezifische Regelungen über Wahlleistungen (Chefarztbehandlung und Unterbringung im Zweibettzimmer), Zuzahlungen zu Medikamenten, Kostendämpfungspauschalen, Antragsgrenzen und dergleichen.

 In den letzten Jahren hat sich das Beihilferecht in Bund und Ländern sowohl im Leistungsbereich als auch im Bereich der Eigenbeteiligung bzw. Belastungsgrenzen von Beamten und Versorgungsempfängern ausdifferenziert. Die folgende Tabelle gibt einen Einblick in einige grundsätzliche Unterschiede der Beihilfegewährung.