Mitarbeiterin schreibt
DocMorris

PTA bei DocMorris

Pharmazeutisch-technische Assistenten haben einen verantwortungsvollen, vielfältigen Job mit guten Zukunftschancen: PTAs prüfen Arzneimittel, kontrollieren Rezepte und beraten Kunden. Doch wie sieht die Arbeit einer PTA in Europas größter Versandapotheke aus?

Das Wichtigste zuerst – die Beratung

Eine der wichtigsten Aufgaben von PTAs ist es, die Medikation des Kunden auf Wechselwirkungen oder Doppelverordnungen zu prüfen. Das ist bei DocMorris besonders umfassend möglich, weil wir das gesamte pharmazeutische Fachwissen, die Medikationshistorie und auch freiwillige Angaben der Kunden zu jeder Zeit abrufen können. So können wir nicht nur die gerade vorliegende Bestellung prüfen, sondern auch einen Blick auf die vergangenen Monate werfen. Wir sehen die von den Ärzten verschriebenen Medikamente und die frei verkäuflichen Produkte, die zuletzt bei uns bestellt wurden.

Wann immer wir eine Doppelverordnung oder Wechselwirkung mit gesundheitlichem Risiko feststellen, bekommt der Kunde einen Warnhinweis – je nach Dringlichkeit schriftlich oder mündlich. Für den behandelnden Arzt legen wir einen Brief vom Apotheker bei, der ihn über das Problem informiert. Gerade für chronisch Kranke und ältere Menschen sind diese Informationen wichtig, denn sie nehmen häufig mehrere Arzneimittel täglich ein. Besteht das akute Risiko gesundheitsgefährdender Wechselwirkungen, werden die Medikamente nicht ausgeliefert. Außerdem haben wir freiwillige Höchstabgabemengen für bestimmte Arzneimittel, um Menschen vor Suchtgefahr zu schützen. Nasentropfen, Schmerztabletten oder Schlafmittel gibt es bei uns nur in unbedenklichen Mengen.

PTA in der Rezeptprüfung

Täglich gehen bei uns bis zu 10.000 Kundenbestellungen per Post ein. Wir haben eine eigene Abteilung, die die Briefe öffnet, sortiert und die Bestellungen und Rezepte einscannt. Alle Informationen, die wir für unsere spätere Arbeit benötigen, werden uns auf diese Weise immer digitalisiert bereitgestellt.

In der Rezeptprüfung sind unsere PTAs für die inhaltliche und pharmazeutische Überprüfung der Bestellungen zuständig. Wenn beispielsweise einmal die Handschrift des verordnenden Arztes nicht zu entziffern ist, rufen wir in der Praxis an, um ganz sicher zu gehen, welches Medikament oder welche Dosierung er verschrieben hat. Die Prüfung der Verordnungen auf Rabattverträge erfolgt automatisch, damit die Kunden die von der Krankenkasse festgelegten Medikamente bekommen.

PTA in der pharmazeutischen Kundenberatung

Hier nehmen unsere PTAs telefonische Bestellungen entgegen und beraten ihre Kunden per Telefon oder schriftlich. Es gibt kurze Gespräche, wenn zum Beispiel einfach ein Produkt oder ein Preis nachgefragt wird. Wir haben aber auch die Zeit, den Kunden mit seinem Anliegen ausführlich persönlich zu beraten. Wir nehmen uns so viel Zeit wie nötig. DocMorris kennt keine Richtlinien, wie lange ein Gespräch dauern darf. Dafür gibt es aber zahlreiche indikationsbezogene Beratungsrichtlinien, die die Qualität der Kundenbetreuung sichern.

Ein weiterer Vorteil für unsere Kunden: Beratung bei DocMorris ist besonders diskret. Wer spricht schon gerne über Hühneraugen oder Harndrang, wenn ein anderer mithören kann? Außerdem können sich unsere PTAs immer zu 100% auf den einzelnen Kunden konzentrieren, da viele Tätigkeiten, die in einer stationären Apotheke noch „nebenbei“ gemacht werden müssen, bei uns entfallen oder in anderen Abteilungen bearbeitet werden.

Man lernt nie aus

Bei DocMorris lernt man jeden Tag etwas Neues dazu. Wir haben Kunden aus ganz Deutschland und sind deshalb ständig mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern, Verordnungen und Kundenfragen konfrontiert. Im Laufe der Zeit eignet man sich so einen umfassenden Wissensschatz im Bereich Gesundheit und Pharmazie an. Von der Allergie bis zur Zuckerkrankheit – wir sind in ganz unterschiedlichen Bereichen topfit. Das liegt daran, dass wir jede Woche pharmazeutisch geschult werden: zu saisonalen Themen wie Erkältung, aber auch zu chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Schmerz oder Parkinson.

Nur mit regelmäßig geschulten PTAs können wir unseren Kunden neben der hochwertigen Beratung zu vielfältigen, pharmazeutischen Kundenanfragen und der Überprüfung von Bestellungen hinsichtlich Wechselwirkungen, Kontraindikationen und Komorbiditäten auch pharmazeutische Hintergrundevaluierungen bei Neukunden und individuell zugeschnittene Betreuungsprogramme für Chroniker als besondere Services anbieten.

Neugierig? Dann informieren Sie sich über unsere aktuellen Stellenangebote für PTAs unter http://www.docmorris.de/jobs. Wir freuen uns auf Sie!