Warum hat die Pille eine Einkerbung?
Körper und Seele

Warum hat die Pille eine Einkerbung?

Oft handelt es sich bei der Einkerbung in einer Tablette um eine sogenannte Bruchkerbe. D. h. wenn die Tablette für eine geringere Dosierung ggf. geteilt, gedrittelt oder geviertelt werden kann, sind dazu Kerben in der Tablette vorgesehen, um eine exakte Teilung zu ermöglichen. So ist die entsprechende Menge Wirkstoff pro Dosierung gegeben.

Tabletten ohne Kerbe sollten aus verschiedenen Gründen nicht geteilt werden:

  • Die Tablette könnte bei der Teilung zerbröseln.
  • Es könnten 2 ungleichgroße Hälften entstehen, manchmal noch Bruchstaub und kleinere Bruchstücke.
  • Die Tablette ist für eine Teilung nicht vorgesehen, weil nicht gewährleistet werden kann, dass der Wirkstoff in der Tablette gleichmäßig verteilt ist und somit eine unzureichende oder die Gefahr einer zu hohen Dosierung besteht.
  • In diesen Fällen besteht die Gefahr einer Überdosierung oder es kann leicht zu einer unzureichender Dosierung kommen.
  • Wenn die Tablette mit einem magensaftresistenten Überzug versehen ist. Dies kann verschiedene Gründe haben. Entweder weil der Wirkstoff durch die Magensäure zerstört würde und die Tablette dadurch ihre Wirkung verliert oder weil der Wirkstoff die Magenschleimhaut angreifen könnte. Wird die Tablette geteilt, ist der magensaftresistente Überzug wirkungslos und die Tablette würde sich schon im Magen statt im Darm auflösen.
  • Manche Tabletten haben einen Überzug, um den Wirkstoff vor Licht, Sauerstoff oder Feuchtigkeit zu schützen. Wird die Tablette geteilt, kann die Wirkung durch die äußeren Einflüsse verloren gehen.
  • Bei Tabletten, die einen Filmüberzug haben, um einen unangenehmen Geschmack und/oder Geruch zu überdecken, besteht die Gefahr der unregelmäßigen Einnahme. Was man ungerne nimmt, wird auch gerne vergessen.
  • Retard-Tabletten setzen den Wirkstoff nicht in einem Schwung sondern nach und nach frei. Bei bestimmten Tabletten wird dieser Effekt durch einen Retard-Überzug erzielt. Auch hier zerstört eine Teilung den Effekt des Überzugs.

Achtung nicht immer bedeutet eine Einkerbung, dass die Tablette für eine Teilung geeignet ist. Manchmal handelt es sich bei der Einkerbung nur um eine sogenannte Schmuckkerbe. Auch diese Tabletten sollten, aus den gleichen Gründen wie Tabletten ohne Einkerbung, nicht geteilt werden. Ob eine Tablette mit Einkerbung zur Teilung geeignet ist, entnehmen Sie der Packungsbeilage.