Rhabarber-Apfel Crumble Rezept
Ernährung

Nutzen Sie den natürlichen Gesundheitsbooster

Viele Menschen sind überrascht, dass Rhabarber sehr reich an Nährstoffen ist. Besonders häufig wird das sellerieähnliche Gemüse in Kuchen verwendet. Da Rhabarber Oxalsäure enthält, die im Körper Kalzium bindet, sollte es am besten mit Milchprodukten verzehrt werden. Der American Pie mit Rhabarber ist daher nicht ohne Grund eines der häufigsten Rhabarber-Rezepte. Aber ganz egal ob Sie Rhabarber backen, braten, grillen, roh essen oder als Saft trinken – der tägliche Verzehr von nur einer Tasse Rhabarber bringt enorme gesundheitliche Vorteile und reduziert das Risiko an Krebs zu erkranken.

Rharbarber ist ein Kalziumgarant

Kalzium ist wichtig für Ihre Zähne und Knochen. Nur eine Tasse Rhabarber enthält 10 Prozent der empfohlenen täglichen Menge dieses wichtigen Minerals. Kalziummangel schwächt Ihre Knochen und vergünstigt Knochenbrüche, besonders bei älteren Menschen. Ein Kalziummangel kann auch zu Zahnverlust führen. 

Lutein schützt vor Krebs

Rhabarber enthält außerdem die Wirkstoff „Lutein“, welcher die Gesundheit Ihres Auges und Ihrer Haut unterstützt. Beispielsweise wird Lutein zur Behandlung von AMD (Altersbedingte Makuladegeneration) eingesetzt. Die Wirkungsweise ist noch unklar. Aber sicher ist, dass Lutein vor der schädlichen Pollenbelastung in der Luft schützt. Eine Tasse Rhabarber täglich, senkt das Risiko an bestimmten Arten von Krebs zu erkranken. 

Vitamin K verhindert Blutverlust

Rhabarber enthält Vitamin K – ein maßgebliches Vitamin für Ihre Gesundheit. Im Speiseplan fehlt es jedoch häufig und deckt nicht den täglichen Bedarf ab. Vitamin K sorgt dafür, dass Ihr Blut nach einer Verletzung gerinnt und verhindert so den lebensgefährlichen Blutverlust. Für Diabetiker ist Vitamin K noch lebensnotwendiger. Ohne genügend Vitamin K in der Diät können bereits kleine Schnitte lebensbedrohlich werden. Mit nur einer Tasse Rhabarber am Tag liefern Sie Ihrem Organismus 35 Mikrogramm Vitamin K und verhindern übermäßige Blutungen. 

Antioxidantien schützen vor Krebs

Rhabarber enthält auch eine erstaunliche Menge an Antioxidantien. Dieser Nährstoff sorgt für die Rosa Farbe des Rhabarbers und hilft dem Körper, gegen Krankheiten anzugehen. Gemäß der Amerikanischen Diät-Vereinigung kann das Gemüse dazu beitragen, ein gesundes Immunsystem aufzubauen, zusammen mit der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Für Gesundheitsexperten war es schon eine kleine Sensation, als sie herausfanden, dass nur eine Tasse Rharbarber pro Tag, die Entwicklung freier Radikaler verhindert und Rharbarber somit vor Krebs schützt.

Iss Rhabarber und lebe länger

Mit nur einer Tasse Rhabarber senken Sie bereits das Risiko, an Krebs oder einer Herzkrankheit zu erkranken. Die Vitamine und Mineralien, die in den Stielen enthalten sind, vermindern das Risiko einer Demenzerkrankung, einer Arthritis oder einer Knorpelverschlechterung. Rhabarber hilft Ihnen nicht nur, gesünder zu leben, sondern auch zu einem längeren und aktiveren Lebensabend.

Rhabarber reduziert Stress 

Hohe Stressbelastung ist gefährlich für Ihr körperliches und emotionales Wohlbefinden. Eine Tasse Rhabarber am Tag kann die Stressbelastung und Anspannung drastisch reduzieren. Vitamin K und andere Nährstoffe im Rhabarber vermindern die Auslöser für Stress, Depressionen und Angst. Die Blattfrucht enthält zudem Magnesium und Kalium, die zur Reduzierung des Stressniveaus maßgeblich sind und auch Blutdruck senkend wirken. 

Natürlicher Verdauungshelfer

Eine Tasse Rhabarber pro Tag verbessert Ihre Verdauung. Die löslichen Faser im Blattgemüse reduzieren Blähungen und schmerzhafte Gase und fördern gleichzeitig die Bildung von gesunden Darmbakterien. Wenn die gesunden Bakterien in Ihrem Verdauungstrakt gelangen, ist es einfacher, einen Stuhlgang zu haben und das vermeidet schmerzhafte Magen- oder Darmrisse.

Gesunder Gewichtsverlust 

Wer abnehmen will, sollte Rhabarber essen. Forschungen zeigen, dass die löslichen Faser im Rharbarber einen sehr gesunden Gewichtsverlust begünstigen. Was die Pfunde purzeln lässt, ist der hohe Sättigungsgehalt von Rhabarber und damit einhergehend der geringere Bedarf an Kalorien. Wie wäre es also, wenn Sie die Schokolade am Abend mit einer Tasse Rhabarber ersetzen? Damit gewinnen Sie bereits 32 mg der notwendigen löslichen Faser und Ballaststoffe. Die Waage dankt es anschließend mit einem sichtbaren Gewichtsunterschied.

Jünger aussehende Haut 

Ein weiterer und unterschätzter Vorteil von Rhabarber ist die positive Wirkung auf die Haut. Rhabarber lässt die Haut jünger aussehen und wirkt wie eine Gesichtsbehandlung von innen. Nur eine Tasse Rharbarber enthält die wichtigen Vitamine und Nährstoffe, die die gesunde Zellverjüngung stimulieren und die natürliche Ausstrahlung Ihrer Haut enorm unterstützen. Die gleichzeitige Bekämpfung der freien Radikalen, wirkt der Hautalterung ebenfalls entgegen.

Mit unseren einfachen Rhabarber-Rezepten erhalten Sie Ideen und Anregungen, wie Sie zu Ihrer täglichen Dosis Rhabarber kommen. 

Rhabarber-Apfel Crumble

Zutaten
Für das Topping:
1 Tasse Mehl 
1/2 Tasse Haferflocken 
¾ Tasse brauner Zucker 
½ Tasse geschmolzene Butter 

Für die Füllung: 
2 Tassen Rhabarber 
2 Tassen Äpfel (ohne Haut) 
¾ Tasse Zucker 
¼ Tasse Mehl 
½ Teelöffel Zimt 
¼ Tasse Wasser

Streusel-Topping: 
In einer großen Schüssel das Mehl, den Hafer und den Zucker geben. Die geschmolzene Butter hinzugeben und mit einer Gabel zu krümeligen Streuseln vermengen. 

Rhabarber-Apfel-Füllung:
Den Rhabarber waschen und putzen und in nicht zu grobe Stücke schneiden. Die Äpel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. 
In leicht gefetteten Backform alle Zutaten für die Füllung vermischen eine 1/4 Tasse Wasser hinzufügen und verrühren. 

Anschließend das Topping auf den Apfel-Rhabarber-Mix geben. Im Backofen bei 200°C Umluft ca. 20-30 Min. goldbraun backen.