Verschiedene Gemüse und Obst in Schüsseln auf einem Tisch
Ernährung

Richtig ernähren - aber wie?

Möchten Sie sich auch gerne ausgewogen und gesund ernähren? Aber das schmeckt doch nicht, es gibt so viele leckere Sachen auf die ich dann verzichten müsste, denkt man. Dabei stimmt das gar nicht. In einer vollwertigen gesunden Ernährung darf ich alles genießen, nur auf die richtigen Mengen kommt es an.

Warum ist eine gesunde Ernährungsweise so wichtig?

Eine kurzfristige ungesunde Ernährung schadet uns nicht. Eine über Jahre falsche, nicht bedarfsgerechte Nahrungsaufnahme aber kann schwerwiegende Erkrankungen zur Folge haben.  Diabetes, Übergewicht, Herz- und Gefäßerkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Gicht, Darmkrebs sind typische Zivilisationskrankheiten unserer Wohlstandsgesellschaft. Wohlbefinden auch noch im hohen Alter, wer möchte das nicht. Ein gesunder Lebensstil, mit einer gute Ernährung ist unerlässlich, um fit und leistungsfähig zu bleiben, sowohl geistig als auch körperlich.

Was bedeutet denn eigentlich gesund, ausgewogen, vollwertig?

Gesunde Ernährung bedeutet, unserem Körper mit der Nahrung notwendige Substanzen zu liefern und schädliche möglichst zu vermeiden.

Wir ernähren uns ausgewogen, wenn wir uns regelmäßig aus allen Lebensmittelgruppe möglichst abwechslungsreich und bedarfsgerecht bedienen. Nutzen Sie die Vielfalt der Gemüse-, Obst- und Brotsorten und das reichhaltige Angebot an Milchprodukten. Wir haben ein riesengroßes Nahrungsangebot in Deutschland, da ist es kein Problem ihre individuellen Vorlieben und Abneigungen zu berücksichtigen. Bedarfsgerecht kann natürlich je nach Alter und Lebenssituation unterschiedlich sein. Kinder und ältere Menschen haben einen niedrigeren Bedarf und Schwangere oder chronisch Kranke z. B. haben einen anderen Bedarf als gesunde Menschen.

Vollwertig bedeutet, dass unsere Nahrung alle notwendigen Nährstoffe im richtigen Verhältnis und in ausreichender Menge enthält, um den menschlichen Organismus optimal zu versorgen. Sie berücksichtigt unseren Energiebedarf, hält uns Gesund, optimiert unsere Leistungsfähigkeit, aktiviert unsere Verdauungsorgane und beinhaltet eine schonende Zubereitung. Eine vollwertige Ernährung berücksichtigt individuelle Ernährungsgewohnheiten, beugt Krankheiten vor und schmeckt. 

Welche Nährstoffe liefern uns Lebensmittel?

Wir brauchen also Nährstoffe. Weil unser Körper einem ständigen Erneuerungsprozess unterliegt, sind wir auf eine kontinuierliche Zufuhr angewiesen.

Und das sind die Nährstoffe in unserer Nahrung.

  • Es gibt die sogenannte Baustoffe. Zu ihnen gehören Wasser, Eiweiß und Mineralstoffe. Sie sorgen für das Wachstum und dienen der ständigen Erneuerung von Muskeln, Blut, Haut, Nägel usw.
  • Dann gibt es die Brennstoffe. Das sind Kohlenhydrate und Fette. Sie liefern uns Energie und sorgen so für den Erhalt unserer Körperfunktionen.  Z. B. unseren Herzschlag, unsere Verdauung, Atmung und Bewegung, damit unsere Körpertemperatur konstant bleibt und wir geistig leistungsfähig sind.
  • Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme sind Wirk- und Reglerstoffe. Sie regeln alle Stoffwechselvorgänge. Z. B. die Hormonproduktion, Funktionen im Immunsystem und Übertragung von Nervenimpulsen.
  • Aber auch die sogenannte Begleitstoffe der Nahrung sind für unseren Körper von Bedeutung. Ballaststoffe, Aromastoffe, Farbstoffe und Pflanzenstoffe sind verdauungsfördernd und sorgen durch ihre appetitanregende Wirkung dafür, daß wir ausreichend Nahrung aufnehmen.

Die Lebensmittelgruppen

Die verschiedenen Nährstoffe sind mehr oder weniger in den einzelnen Lebensmitteln enthalten. Um hier einen besseren Überblick zu haben, sind unsere Nahrungsmittel in verschiedene Gruppen unterteilt. Aus den verschiedenen Gruppen sollen wir uns mehr oder weniger stark bedienen, denn jede Gruppe liefert andere Nährstoffe in sehr unterschiedlichen Mengen. Berücksichtigen wir diese Empfehlungen, ist am ehesten eine Versorgung unseres Körpers mit allen notwendigen Nährstoffen gesichert. 

Die Lebensmittelgruppen sind:

  • Getränke
  • Gemüse, Hülsenfrüchte, Soja, Kräuter und Gewürze
  • Obst
  • Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln
  • Milch und Milchprodukte
  • Fleisch, Wurstwaren, Fisch, Fischprodukte und Eier
  • Fette

Aus welcher Lebensmittelgruppe wir wie viel zu uns nehmen sollen, das erklären ihnen in loser Reihenfolge. Aber keine Angst, Sie müssen keine Kalorien zählen oder Nährstoffmengen berechnen.