Ein Haferriegel
Ernährung

Der selbstgemachte Haferriegel

Eigentlich sitzt Marc jeden Tag bei uns im Büro an seinem Schreibtisch und hält unsere Webseite docmorris.de aktuell. In seiner Freizeit tauscht er seine Computer-Maus aber gerne gegen diverse schwere Geräte im Fitnessstudio, damit seine Mukkis leistungsstark bleiben. Marc ist der Traum jeder Schwiergermutter, denn er kann auch backen! Für uns hat er sein kleines Rezeptebuch geöffnet: So backen Sie einen Haferriegel.

Rezept: Haferriegel

Man nehme:

  • 200 g Haferflocken
  • 30 g Leinsamen
  • 50 g geriebene Mandeln oder Haselnusskerne
  • 120 g Proteinpulver (Ich nehme immer Vanillegeschmack, Schoko, Kokosnuss oder Banane sollte aber auch gehen)
  • Alternativ noch Kokosraspeln, gehakte Früchte (Datteln, Cranberries, Banane, Apfel oder Nüsse dazu)
  • 150 ml Milch
  • 75 g Honig
  • 100 g Mandelmus (Erdnussmus geht auch)

Backanleitung

Zuerst die trockenen Bestandteile gut durch mischen, danach die drei flüssigen Zutaten dazugeben und ordentlich durchkneten.
Der Teig ist eine recht zähe Masse, deshalb bieten sich Handschuhe an.

Anschließend alles auf ein Backblech oder eine Backform (mit Backpapier ausgelegt oder gefettet) ausbreiten und fest andrücken.
20 bis 25 Minuten bei 150 Grad backen, anschließend abkühlen lassen und in „riegelgerechte“ Portionen schneiden.
Wenn man mag, kann man das Ganze nach dem Backen auch noch mit flüssiger Schokolade als Topping bestücken.